ABENTEUER-URLAUB

Das erwartet dich und deine Familie.

AdobeStock_211148293_1.jpg

Willkommen in Kooperatien!

“Kooperatien” ist ein magischer Naturort, in dem Kooperation groß geschrieben wird. Wir verbringen dort gemeinsam zehn Tage mit Gleichgesinnten, die in der Haltung der "Gewaltfreien Kommunikation" (wertschätzende, achtsame, friedvolle Kommunikation) miteinander umgehen und die Haltung und Methode üben möchten. Wir werden ungefähr 80 Familien sein, die eine besondere Qualität der Gemeinschaft (er)leben wollen.

 

VORMITTAGS wird es interessante Workshop-Angebote zur GFK und anderen Themen (je nach persönlichen Herausforderungen und Wünschen) geben. Gleichzeitig findet ein spannendes, abenteuerliches Programm für Kinder und Jugendliche mit (Zirkus-)Pädagogen statt. Da ist für jedes Kind, jeden Alters etwas dabei, während du dich voll und ganz deiner persönlichen Weiterentwicklung widmen kannst.

 

Am NACHMITTAG werden wir Familienzeit haben. Von ca. 14:00 Uhr -17:30 Uhr, werden wir Ausflüge und fantastische Aktionen machen, um neue Erfahrungen zu sammeln, um uns inspirieren zu lassen, Neues zu lernen, uns gegenseitig kennenzulernen, zu verbinden oder einfach nur zum Entspannen. Zu den Nachmittags-Angeboten zählen beispielsweise: Baden, Musik machen, Zirkusworkshops, Ausflüge, Wald erkunden, wandern, Pony reiten usw.

 

ABENDS, ab 21:00 Uhr wird es verschiedene Workshop-Angebote für Eltern geben. Für die älteren Kinder ab ca. 11 Jahren wird es ein Alternativprogramm geben, wie z.B. Spieleabend, Nachtwanderung, Feuerschale, etc. Wir werden abends gemeinsam am Lagerfeuer sitzen undGemeinschaft erleben oder in der hauseigenen Disco tanzen und leckere (alkoholfreie) Cocktails genießen.

 

Wir möchten unseren Kindern eine neue Form der Erfahrung von Freizeit ermöglichen, in der jeder seine Qualitäts-Zeit und Auszeit hat, aber auch Gemeinschaft erleben kann. Es werden neue Freundschaften entstehen,

die dich und euch auch noch Jahre später begleiten.

 

Hast du Lust bekommen, Teil dieser GFK-Familienzeit-Gemeinschaft zu sein und mit uns diese Abenteuerliche Reise zu gestalten? Dann lies dir in Ruhe die folgenden Seiten und die AGBs durch und melde dich direkt an. Bei Fragen sieh dir den FAQ-Bereich an. Wenn du dort keine Antwort auf Deine Fragen findest, dann schreibe eine Mail an: familienfreizeit@tassilopeters.com.

 

Wir freuen uns auf euch!

GFK-SEMINARE

Ihr könnt an GFK-Seminaren für Fortgeschrittene sowie für Anfänger teilnehmen. Es wird allgemeine GFK-Übungssessions geben sowie auch Frauen- bzw. Männerrunden.

Wir werden Bedürfnis-Strategie- und Friedensstockspiele machen und schauen uns Themen an wie bedürfnisorientierte Begleitung, Partnerschaft, persönliche Entwicklung, mental Health uvm.

KINDERBETREUUNG

Ausgebildete (Zirkus)-Pädagogen werden unsere Kinder und Jugendliche ab ca. 3 Jahren in altersgemischten Gruppen ca. 3-6 h täglich betreuen. Unser Angebot umfasst coole Workshops, Abenteuer in der Natur, Freizeit, Kreativangebote, Friedensstockspiele uvm. 

FREIZEIT

Die Umgebung bietet zahlreiche Möglichkeiten für Freizeitgestaltung. Gemeinsam werden wir viel lachen, musizieren, tiefgründige Gespräche führen, in Verbindung gehen, uns im nahegelegenen See abkühlen und abends ums Lagerfeuer tanzen.

PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG

Jeder, der sich auf diese Reise

einlässt, wird wachsen. 

"Nicht aus Büchern,

sondern durch lebendigen Ideentausch, durch heitere Geselligkeit sollt ihr lernen."

Johann Wolfgang Goethe

SPORT

Volleyballsymbol

Für die Frühaufsteher unter euch startet der Tag mit einer Runde Sport bereits vor dem Frühstück. Yoga, Morgenmeditation, Energieübungen, Waldspaziergänge, vielleicht bildet sich auch eine Laufgruppe. Außerdem eignet sich die Gegend natürlich für viele weitere Outdoor-Aktivitäten wie Biken, Wandern, Reiten, Golfen u.v.m.

ERKUNDEN

Wandersymbol

Wir werden nicht nur wandern und die Wälder der Umgebung erkunden, sondern auch unsere innere Welt. Wo spür ich eigentlich welches Gefühl im Körper und wie fühlt es sich an? Welches Bedürfnis ist bei mir gerade im Mangel? Woran erkenne ich das? Welche Strategien finde ich, dies wieder auszugleichen?